Grazetta

GENERATIONENwechsel

Nach 24 Jahren als Geschäftsführer von sehen!wutscher übergibt Fritz Wutscher die operative Leitung an seine Kinder, Alexandra Wutscher-Hold und Fritz Wutscher jr. Die neue Doppelspitze hat sich viel vorgenommen.

Alexandra Wutscher-Hold und Fritz Wutscher jr. übernehmen die Geschäftsleitung des österreichweit tätigen Optikers sehen!wutscher mit rund 700 Mitarbeitern und 108 Filialen. Die Kinder von Fritz Wutscher, die bereits seit 16 Jahren im Unternehmen tätig sind, schlagen somit ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf. Für Fritz Wutscher gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um die operative Führung abzugeben: „Ich tausche Erfolg, Anerkennung und Ansehen im Beruf gegen mehr Lebensqualität und Freizeit im persönlichen Bereich. Ich bin topfit und das Unternehmen ist kerngesund. Daher ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um die operative Leitung in die Hände meiner Kinder zu legen und ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.“

Fritz Wutscher: „Es ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um die operative Leitung in die Hände meiner Kinder zu legen.“

Die neue Doppelspitze wird die Unternehmenswerte – Innovation, Tradition und familiäre Bindung – weiterhin respektieren. „Wir wollen alle Aktivitäten an unserer Vision und Mission ausrichten, um qualitatives Wachstum zu erreichen und das Tagesgeschäft weiterhin eng am Kunden zu orientieren“, erklärt Alexandra Wutscher-Hold. Fritz Wutscher jr. führt die Zukunftsvision weiter aus: „Unser Ziel für die nächsten fünf Jahre ist es, weiter zu expandieren und auch das Geschäftsfeld hören!wutscher weiter auszubauen. Wir sind der erfolgreichste Optiker in Österreich und möchten diesen Kurs fortsetzen.“

Die neue Geschäftsführung von sehen!wutscher: Alexandra Wutscher-Hold und Fritz Wutscher jr.

Alexandra Wutscher-Hold: „Wir möchten unsere starke emotionale Bindung zu unserem Team und dem Unternehmen aufrechterhalten.“

Fritz Wutscher jr.: „Unser Ziel für die nächsten fünf Jahre ist es, weiter  zu expandieren und auch das Geschäftsfeld hören!wutscher auszubauen.“

Der Generationenwechsel ist das Ergebnis eines mehrjährigen, sorgfältig geplanten Prozesses. Alexandra  Wutscher-Hold und Fritz Wutscher jr. wurden schrittweise auf ihre neuen Rollen vorbereitet. Die neue Geschäftsführung betont die Wichtigkeit, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich die Mitarbeitenden wohlfühlen und sich auf ihre Kunden konzentrieren können. „Wir stehen für Qualität und Kundenzufriedenheit und möchten unsere starke emotionale Bindung zu unserem Team und dem Unternehmen aufrechterhalten“, betont Alexandra Wutscher-Hold. Die Familie wird weiterhin in die Professionalität und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens investieren, was sich mit der Gründung der Alexandra Wutscher Akademie 2014 als richtiger Weg erwies. Bis heute werden hier alle Mitarbeitenden fortgebildet, um für sich und die Kunden „Wutscher-Fit“ zu sein. „Generell wollen wir unsere bereits sehr hohe Markenbekanntheit weiter steigern und sehen!wutscher zu einer echten Lovebrand entwickeln”, ergänzt Fritz Wutscher jr. 

Mit 108 Filialen zählt sehen!wutscher zu den größten Optikern in ganz Österreich.

Fotos: Christian Jungwirth, Miriam Primik

Werbung

Folgt uns

Tretet mit uns in Kontakt, folgt uns auf unseren Social Media Kanälen. Wir freuen uns!